Unser C-Wurf fiel am 27.11.2019


Ilonka vom Diekmoor

Alexander vom Barker Dreiberg



22.01.2020: Heute ist eine ganze Menge passiert. Wir sind mit den Kleinen in der Tierarztpraxis zum Impfen, Chippen und Untersuchen gewesen. Das waren immerhin zweimal 35 Minuten Autofahrt und das Gepieke und Gefummel beim Tierarzt, was man als Welpe so über sich ergehen lassen muss. Die Kleinen haben das Alles super gemacht. In der Praxis gab es keine größeren Schmerzlaute und die Leckerlies waren ausgezeichnet. Während der Autofahrt wurde die meiste Zeit geschlafen. Womit wir beim Thema wären!
Am kommenden Wochenende treten bereits die ersten vier Mäusies ihre Fahrt in ihr neues Zuhause an. Für sie und die neuen Besitzer beginnt damit eine spannende Zeit. Das für uns nun die Zeit des Abschiednehmens beginnt, wurde uns auch heute Morgen dadurch klar, dass das schon die letzten Porträts der kompletten Mannschaft sein werden. Allerdings ist es für uns immer ein lachendes und ein weinendes Auge. Bei diesem Wurf wiegt das weinende Auge nicht so schwer, denn auch wir freuen uns auf eine spannende Zeit mit Clärchen, die bei uns bleiben wird.

 

Porträts von oben nach unten: Charlotte, Conrad, Cäthe, Clemens, Calle, Camillo, Clärchen

 

 

Spielplatzrallye

 

Hovipädagogik


15.01.2020: Die Schussprüfung

 

Der Käse und das Loch

 

Neues Material

 

Schöne Bilder


14.01.2020: Mein Schatz


13.01.2020: Halli Galli in der Kiste


12.01.2020: Was das Zeug hält!


11.01.2020: Gefährliche Raubtiere


07.01.2020 Porträts von oben nach unten: Charlotte, Conrad, Cäthe, Clemens, Calle, Camillo, Clärchen

 

 

Aus dem Leben in Freiheit:


30.12.2019: Was der Tag so bringt.


28.12.2019: Eine schöne Familie


25.12.2019: Aua!


19.12.2019: Freilauf mit Frühstück und Toilette


18.12.2019: Zum Knuddeln!


11.12.2019: Guten Morgen!


10.12.2019 Porträts von oben nach unten: Charlotte, Conrad, Cäthe, Clemens, Calle, Camillo, Clärchen

 

Die Kleinen sind heute 13 Tage alt und alle haben schon leicht geöffnete Schlitze, die in wenigen Tagen wunderschöne Augen sein werden. Das Gehör entwickelt sich parallel. Alle Rüden wiegen mittlerweile mehr als ein Kilogramm. Das Geburtsgewicht hat sich bei allen Welpen mehr als verdoppelt.

 

Daran hat sich nichts geändert, immer hungrig, danach müde und eine stolze SuperMamma!


07.12.2019: Wach werden!


03.12.2019 Porträts in der Reihenfolge der Geburt: (1+2) Charlotte, (3+4) Conrad, (5+6) Cäthe, (7+8) Clemens,

(9+10) Calle, (11+12) Camillo, (13+14) Clärchen; (von links nach rechts und von oben nach unten)


30.11.2019: Heute morgen ist der Nachwuchs schon fast 3 Tage alt. Bereits nach einem Tag hatten sie ihre erste Wurfabnahme durch unsere HZD-Zuchtwartin. Die Kleinen entfalten sich im wahrsten Sinne des Wortes.

 


27.11.2019: Mit etwas Verspätung hat Ilonka uns heute ihren C-Wurf geschenkt. Wir freuen uns über vier Hovi-Rüden und drei Hovi-Hündinnen. Der erste Welpe kam um 15:11 Uhr auf die Welt und der letzte um 19:49 Uhr. Ilonka und die Welpen haben die Geburt sehr gut überstanden. Alle Welpen sind, wie sollte es anders sein, schwarzmarken. Die Familie "von den wilden Teichen" ist nun um die nachfolgenden Mäusies, in der Reihenfolge der Geburt und mit den Farben, an denen man sie in den nächsten Wochen erkennen kann, reicher:

 

1) H (orange) = Charlotte; 2) R (dunkelrot) = Conrad; 3) H (hellgrün) = Cäthe; 4) R (gelb) = Clemens;

5) R (kupfern) = Calle; 6) R (silber) = Camillo; 7) H (pink) = Clärchen

 


17.10.2019: Heute war Ultraschall. Der Befund ist positiv. Der werdenden Mutter geht es, trotz - oder gerade wegen- der vielen Gartenarbeit phantastisch!


25.09.2019: Odin eroberte heute Nachmittag Ilonkas Herz im Sturm. In Windeseile wurde Hochzeit gefeiert. Und weil es so schön war, probieren wir es Morgen noch einmal !  Wir hoffen, dass dann etwa am 26. November unsere kleinen Hovies das Licht der Welt erblicken.


30.08.2019: Der Deckrüde wird Alexander vom Barker Dreiberg sein. Die Deckgenehmigung vom HZD ist bereits erteilt. Wir warten jetzt auf Ilonkas Läufigkeit.


Ilonka vom Diekmoor Ende August 2019


Alexander vom Barker Dreiberg im Sommer 2019

Nachfolgender Artikel von Torsten und Sabine Fischer wurde in der "Hovawart live" Ausgabe 3/2019 (25) veröffentlicht und von uns wörtlich zitiert:

 

"Alexander vom Barker Dreiberg, genannt Odin, wurde im Februar 2016 geboren und ist für uns das Ergebnis einer Auswahl nach Charaktereigenschaften.

Wir hatten im Laufe der Jahre bereits mehrere große Hunde und mögen keine  "will to please"-Rassen. Als wir uns auf den Hovawart geeinigt hatten, ahnten wir noch nicht, wie schwierig es werden würde, einen Züchter zu finden, der einen schwarzmarkenen Rüden in unsere treuen Hände gibt. Sämtliche Welpen waren schon vermittelt. Letztendlich öffneten wir die Homepage von Jens und Gabi Künder, die dort ihren ersten Wurf vorstellten und auch deutlich darauf hinwiesen, dass alle Welpen bereits vergeben sind. Soweit hatten wir aber gar nicht erst gelesen und direkt dort angerufen.

Der Zufall wollte es, dass tatsächlich noch ein Rüde ein neues Zuhause suchte. Wenige Tage später nahmen wir unser zukünftiges Familienmitglied das erste Mal in Augenschein. Es war der ruhigste und gelassenste kleine Kerl unter seinen sieben Geschwistern. Dass sich dies nach unserem Besuch schlagartig umkehren würde, hatte niemand gedacht. Aber so läuft es wohl, wenn sich ein Welpe seine neuen Zweibeiner aussucht.

Odin entwickelte sich zusehends zu einem stattlichen und außerordentlich freundlichen Rüden . Er liebt alle Hunde und Menschen. Seine Körung absolvierte er im September 2018, die Zuchtzulassung erhielt er im Februar 2019. Auf dem Hundeplatz zeigt er manchmal seine eigenen Vorstellungen von Unterordnung, hat aber trotzdem seine BH-VT im März 2019 bestanden."